Der Weser-Boxring Bremerhaven wurde 1949 gegründet. Er gehört zum DBV (Deutscher Boxsport Verband) und dem BrABV (Bremer-Amateur Box Verband).

Info:
Weserboxring
  /  Weserboxring

Boxen beim Weser-Boxring Bremerhaven

Der Weser-Boxring  Bremerhaven wurde 1949 gegründet. Er gehört zum DBV (Deutscher Boxsport Verband) und dem BrABV (Bremer-Amateur Box Verband).

Der Weser-Boxring ist einer der wohl angesehensten Sportvereine in Bremerhaven und der erfolgreichste Boxverein im Lande Bremen. Seine Nachwuchsarbeit ist hervorragend.

Der Verein stellt im Nachwuchsbereich viele Meistertitel (Norddeutsche Meister, Deutsche Meister, Deutsche Vize-Meister). Anfang Mai 2017 konnte sich mit Yasin Ürekli, der mit 12Jahren jüngste Deutschen Meister der WBR Historie, auf der Meister Tafel in der Boxsporthalle verewigen.

Der Weser-Boxring  bietet sein Training im Gewoba Boxsportcenter in der Georg-Herwegh Straße 2a an. Und ist mit seiner großen Trainingsfläche (auf 2 Stockwerken verteilt) und seinen vielfältigen Box und Kraftsportgeräten und den sich dadurch ergebenen großartigen Trainingsmöglichkeiten wohl eine der attraktivsten Boxsporthallen in Deutschland.

Wir legen großen Wert auf erfahrene Trainer, qualitativ hochwertiges Training mit Perspektive, Teamgeist, Initiative und Zusammenhalt. Den Erfolg und das Ziel sehen wir als wichtige Kriterien unserer Arbeit. Noch mehr Wert legen wir jedoch auf die Beziehungsarbeit. Es ist unser Anspruch, dass der Sport Freude macht und Zusammenhalt vermittelt. Und genau dafür ergreifen wir täglich die Initiative.

Besonderes Augenmerk legen wir als vom LSB Bremen anerkannter Stützpunktverein beim Projekt „Integration durch Sport“,  auf unsere integrationsarbeit. Grade wegen der Vielfalt an verschiedenen Nationalitäten und des dabei trotzdem guten Zusammenhalts dieser Nationalitäten wurde der WBR zum Stützpunkt auserkoren.

Auch interessierten Flüchtlingen wird die Möglichkeit gegeben sich im WBR zu integrieren. Desweiteren bietet der WBR, auch in Kooperation mit der Carl von Ossietzky Schule eine große Vielfalt an sozialen Komponenten und Unterstützung für die minderjährigen oder auch sozial benachteiligten Mitglieder an:

Boxen als Schulsport,  Schulhilfe, Einzelfallhilfe, Elternarbeit, Jugendliche aus problematischen Umfeldern an den Sport und an die Regeln des Sports heranführen (Fairness, Kameradschaft, gegenseitige Hilfe, Disziplin, Selbstvertrauen & Toleranz), Hilfe zur Teilhabe am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben, Ansprechpartner für kleine und größere Sorgen, Hilfestellung im sozialen Bereich, Unterstützung bei Behördengängen, Anleitung zu mehr Toleranz, Gewaltprävention, Vermittlung von gesellschaftlichen Werten und Norm.

Für mehr Informationen über den WBR empfehlen wir unsere Homepage www.weserboxring.de